Wer wir sind

Englischkurs 2023 Teilnehmer
Gastgeber und Teilnehmer des Sprachkurses 2023 in Epping

Eppingen im Südwesten Deutschlands ist seit über vier Jahrzehnten mit der Stadt Epping nordöstlich von London partnerschaftlich verbunden. Dank regelmäßiger Kontakte sind viele langjährige, freundschaftliche Beziehungen zwischen deutschen und englischen Mitgliedern und ganzen Familien entstanden.

Eine Städtepartnerschaft ist ein großes Projekt. Viele Köpfe und Hände arbeiten engagiert mit, um die Verbindung lebendig und attraktiv zu erhalten. Hier stellen wir die Vorstände und weitere Aktive – stellvertretend für viele – vor und blicken zurück auf die Anfänge der Städtepartnerschaft und ihre Entwicklung bis heute.

Unsere Aktiven in Eppingen

Heike Lachowitzer
Heike Lachowitzer
1. Vorsitzende
Eva Mairhofer
Eva Mairhofer
2. Vorsitzende
Andrea Lang
Andrea Lang
Schatzmeisterin
Susanne Schweizer
Susanne Schweizer
Beisitzende
Manuela Störzinger
Manuela Störzinger
Kassenprüferin
Ina Eggensperger
Ina Eggensperger
Beisitzende

Unsere Aktiven in Epping

Barbara Scruton
Barbara Scruton
Vorsitzende
Lis Goodwin
Lis Goodwin
Stv. Vorsitzende
Derek Humphrey
Derek Humphrey
Stv. Vorsitzender
Humphrey Wheeler
Humphrey Wheeler
Präsident
Barbara Lane
Barbara Lane
Schriftführerin
Julie Turrell
Julie Turrell
Komitee Mitglied

Unsere Medienschaffenden

Computer Arbeitsplatz

Für eine Städtepartnerschaft ist Kommunikation elementar wichtig – nicht nur auf binationaler, sondern auch auf lokaler Ebene. In Deutschland halten Heike Lachowitzer und Wolfgang Kächele den Kontakt zu den lokalen Printmedien. Im Vereinigten Königreich stellt Humphrey Wheeler den regelmäßigen erscheinenden Newsletter zusammen, während sich Joy Eldridge um die weitere Pressearbeit kümmert.

Die bilinguale Website wurde in enger Zusammenarbeit zwischen UK und Deutschland entwickelt und wird ständig aktualisiert und erweitert. Derek Humphrey ist auf englischer Seite für die Koordination zuständig. Die Texte stammen überwiegend aus der Feder von Nigel Cooper (englisch) und Rainer Köthe (deutsch). Julie Turrell wird sich der Social Media annehmen; Graciela Schar wird den kulinarischen Sektor (Kochrezepte) betreuen. Ruth Schildhauer entwickelte das Design und fungiert als Webmaster.

Wie alles begann:
Eine Geschichte aus zwei Städten

Es begann mit einer Urlaubsreise.  Alan Swan, ein Bürger von Epping und Mitglied der Epping Forest Band, lernte auf einer Tour durch Deutschland Eppingen kennen und traf dort auch den damaligen Vorsitzenden der Eppinger Stadtkapelle Herbert Höge. Swan vermittelte Kontakte zwischen den jeweiligen Bürgermeistern – mit dem Ziel, eine Partnerschaft aufzubauen. Die Idee fiel auf fruchtbaren Boden. Neben der Stadtverwaltung waren auch Schulen und Vereine interessiert, nicht zuletzt die Epping Forest Band und die Stadtkapelle Eppingen.

Im März 1979 fand die erste Sitzung eines Epping-Eppingen-Organisationskomitees in Epping statt. Und schon im September jenen Jahres besuchte eine Delegation aus England Eppingen. Offiziell wurde die Verbindung der beiden Städte dann 1981 in Epping und 1982 in Eppingen besiegelt.

Schnell gestaltete sich die neue Gemeinschaft sehr lebendig. Vor allem ein regelmäßiger Austausch von Schülergruppen aus beiden Städten, auch zahlreiche Vereine pflegen die Verbindung bis heute. Nicht zuletzt natürlich die beiden Partnerschaftsfördervereine bzw. -ausschüsse.

Seit 1987 in Eppingen

Im Laufe der Jahre wurde aus der Städtepartnerschaft Freundschaft. Durch die offizielle Verbindung sind viele private Kontakte entstanden. Besuche zu offiziellen Festen und Ereignissen sowie jährliche Sprachkurse, die wechselseitig angeboten werden und stets mit landeskundlichen Ausflügen verbunden sind, tragen dazu bei.

Meist läuft die Anreise per Flugzeug (Ryanair) über den Flughafen Stansted, der günstig für Epping liegt, und in Deutschland über den Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (Baden-Airpark). Man wohnt dann in der Regel privat bei Freunden. Nur während der Covid-Epidemie mussten wir uns auf regelmäßige Treffen über Zoom beschränken.

Beide Seiten sind sich sicher: Gerade in der aktuellen politischen Lage, in der auch in Europa staatliche Egoismen wieder zunehmen, sind Kontakte und deren Pflege auf Bürgerebene besonders wichtig.

Was wir tun

Jedes Treffen der Epping-Eppingen-Freunde ist mit einem bunten Programm verbunden, ob in England oder in Deutschland. Wir verbringen viel Zeit mit den jeweiligen Gastgebern und verstehen uns so gegenseitig immer besser – sprachlich wie kulturell. Zudem finden die Sprachkurse (getrennt für Anfänger und Fortgeschrittene) nur vormittags statt. Die Nachmittage und das Wochenende werden für Ausflüge genutzt.

In Deutschland waren besuchte Ziele in den vergangenen Jahren zum Beispiel die Mosel und Trier, Schwarzwald und Bodensee, Würzburg, Dresden, Erfurt, Weimar, Eisenach und Nebra sowie die Bundesgartenschauen in Heilbronn und natürlich in Eppingen.

Altstadtfest 1989

1989 auf dem Altstadtfest

In England führten die Ausflüge unter anderem zu Schlössern wie Sandringham, Buckingham Palace, Windsor Castle, Hampton Court, außerdem nach Cambridge, Ely, auf berühmte Londoner Märkte und in bunte Gärten.

Regelmäßig nimmt eine Gruppe aus Epping am zweijährlichen Eppinger Altstadtfest teil, auf dem die Besucher britische Spezialitäten genießen können. Der deutsche Partnerschaftsverein gestaltet seit Jahren im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders“ ein Eppinger Schaufenster mit englischen weihnachtlichen Motiven.

Die englische Epping-Eppingen-Association wiederum lädt unter anderem zu Quizabenden ein, veranstaltet „Kaffee und Kuchen“-Nachmittage und beteiligt sich an kulturellen Veranstaltungen in ihrer Stadt.

Vom 7. bis zum 10. September 1979 besuchte erstmals eine offizielle Delegation aus Epping die Stadt Eppingen. Sie wurde vom damaligen Bürgermeister Rüdiger Peuckert begrüßt.
Die Musik spielte bei der Partnerschaft früh eine wichtige Rolle. Schon zu Pfingsten 1980 zum Beispiel besuchten Mitglieder der Epping Forest Band auf Einladung der Stadtkapelle Eppingen die deutsche Partnerstadt und gaben ein Platzkonzert.
Gegenbesuch bei der Epping Forest Band: Zu Pfingsten 1981 kamen 75 Mitglieder der Stadtkapelle Eppingen nach Epping und spielten vor großem Publikum.
Am 1. November 1981 unterzeichneten die Bürgermeister P. A. Burns aus Epping und Erich Pretz aus Eppingen im Rahmen einer Feier in der St.-John’s Church in Epping die Partnerschaftsurkunde.
Die Partnerschaftsurkunde: „Diese Partnerschaft dient der Aufnahme und Aufrechterhaltung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den beiden Städten und den beiden Völkern“.